Always one foot in da rave.
  Startseite
    Und sonst so
    Musik und so
    Weggehen und so
    Veranstaltungshinweise
  Archiv
  Billys Welt
  Abonnieren

http://myblog.de/billysmansion

Gratis bloggen bei
myblog.de





Wer oder was ist Billy? Bloß ein dämlich aufzubauenedes IKEA Regal? Auch! Aber nicht nur. Antworten gibts hier:

Kleines blondes Mädchen auf der Suche.

Optimist auf dem zweiten Bildungsweg.

Wird unruhig wenn sie die Elbe riecht. UND WIE.

Bei-Konzerten-in-der-1.-Reihe-Steherin. Sie sieht doch sonst auch nichts!

Liebt ihre Softtoybulldogge „Paul“ und ihre Freunde.

Tänzer oder Steher? Ausdruckstänzer/-steher. Hust. Musikinteressiert. Ja, schon.

Mode? Hat Kartoffeldruck invented und Siebdruck wieder salonfähig gemacht. Klar money left to burn.

Miterfinderin des Schnapplachens. Ha Hahah !

IHK geprüfte Dings? CHECK!

Hat noch großes vor. Klar. Eine gute Veranstaltungsdingsi werden, for example. Und: Abitur. Danke.

Und nun, zum besseren kennen lernen, ein kurzer Fragebogen:

Welchen Luxus leistest du dir? Essen. Viel Essen.

Wovor hast du Angst? Der Zukunft (uhuuuu!)

Was ist die am meisten überschätzte Tugend? Sparsamkeit. Weil: money left to burn. Und weil 14 Mark für einen Wodka O im Atomic echt ein guter Preis war.

Hast du einen regelmäßig wiederkehrenden Alptraum, der mit deinem künstlerischen Schaffen zu tun hat? Ja. Ich trinke Unmengen White Russians mit Marcus Wiebusch und Kevin Hamann und kotze beiden dann vor die Füße. Nur um endlich die Frage aus diesen einen Clickclickdecker Song zu beantworten...

Was war an den Beatles gar nicht mal sooo gut? Die Nase von dem einen.

Mit welchem Song beginnt das ultimative Mixtape? "Du musst es Lauth anhören" Sportfreunde Stiller.

Mit welchem "großen Album" der Rockgeschichte kannst du gar nichts anfangen? KeineahnungichinteressieremichnichtfürMusik.

Wer sollte unbedingt einen Song von dir covern? Britney Spears.

Was ist deine schlechteste Angewohnheit? Und hier soll ich jetzt eine besonders hervorheben? Unfair den anderen gegenüber, nä?

Bei welcher Frage wirst du sauer? „Willst du dir nicht mal wieder eine schöne Hose kaufen?" "Das ist aber schon noch zum Happy Hour Preis?"

In welchen Club sollte man unbedingt mal gehen? Hamburg: Molotow, Übel&Gefährlich, Golden Pudel Club. München: Cord, Baby!, Pimpernel, Paradiso, Substanz.

Was war das unmoralischste Angebot, das dir unterbreitet wurde? Darüber darf ich, laut Vertrag, nicht reden.

Was war dein miesester Auftritt? Kilians, Ampere, 2009.

Was ist der größte Blödsinn, der über dich erzählt wird? Dass Silly und Billy jetzt zusammen wohnen und Billy seit neuestem eurasische Kunstgeschichte oder so studiert.

Wovon hast du absolut keine Ahnung? Musik, Filme und Mode.

Auf welchen Moment deiner Karriere warst du am schlechtesten vorbereitet? Vielleicht, als mich die junge Dame von den Teaserettes auf die Bühne der Paradiso Tanzbar geholt hat? Oder als ich die Künstlerbetreuung für Frittenbude machen durfte? Oder vielleicht damals, als ich eine E-Mail von Albert Koch bekommen habe, dass die Playlist von Silly und mir im Musikexpress veröffentlicht wird? Oder als Olli Schulz zu Beginn eines Konzertes beschlossen hat, Silly und mich zu seinen Lieblingsfans des Abends zu küren und "für uns immer eine Kerze in der Kathedrale seines Herzens brennen" würde, weil wir DIY-mäßig selbstgemalte "Ein <3 für Bibi McBenson"-Shirts anhatten? Hmpf...

Warum spielen in Bands so wenig Frauen? Weil sie Angst haben, gegen "Siebdruck, Baby!" oder "Monrotz" abzukacken. Und das würden sie zweifelsfrei alle.

Bei welchem historischen Ereignis wärst du gerne dabei gewesen? Einem Konzert von ABBA.

Mit wem würdest du gerne eine Nacht durchzechen? Dennis Becker. Gack gack!

Welches Geräusch hörst du am liebsten? Soundchecks im Allgemeinen.

Wann ist es Zeit aufzuhören? Mit 27.

Musik: so ziemlich alle Musiker vom Grand Hotel, Audiolith und Cobretti.

Filme: Die Liebe in den Zeiten der Colera, Walk the line, Almost Famous, Denn sie wissen nicht was sie tun, Control, Little Miss Sunshine, Vom Winde verweht, LaBoum, Keine Lieder über Liebe

Bücher: alle bisher gelesenen von Heinz Strunk, Die Beschissenheit der Dinge, Stadtführer Hamburg, The Princess Diaries, Vincent, Die Schönheit der Chance, I hate myself and want to die, Fleisch ist mein Gemüse, Fuck forever - der Tod des Indierock, ...

Autoren: Heinz Strunk

Sportarten: Essen um zu vergessen, collecting page 6 lovers.

Sportler: Sebastian Deisler. 

Hobbies: in your face. 

Orte: Hamburg St. Pauli, München (gewungenermaßen)

Wenn ich mal groß bin: werd ich Kapitän. Oder Groupie.

Ich wünsche mir: Weltfrieden.

Ich liebe: meine Softtoybulldogge Paul.

Man erkennt mich an: meinen Haaren und den fehlenden Haaren.

 

Vielen Dank für die Aufmerksamkeit. Jetzt kennen wir uns aber schon recht gut. Ein guter Grund weiterhin meinen Blog zu lesen, hm? 




Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung